Schriftgröße kleiner normal größer

ASB Oberhausen/Duisburg bei Musikfestival „Olgas Rock“ im Einsatz

krankenwageninfahrt1Über 50 Personen wurden von den Samaritern versorgt


Das jährlich stattfindende Rock-Festival "Olgas Rock" zog am 07.und 08. August 2009 wieder viele, überwiegend junge Menschen nach Oberhausen-Osterfeld. Die Gesamtbesucherzahl betrug ca. 14.000 Personen, wobei der Samstag mit 8000 Besuchern den Schwerpunkt bildete. An beiden Tagen verlief die Veranstaltung insgesamt betrachtet friedlich und störungsfrei.
Der Arbeiter-Samariter-Bund Oberhausen/Duisburg hatte den Sanitätsdienst übernommen. Die Samariterinnen und Samariter versorgten über 50 Personen vor Ort. Es handelte sich neben von Wespenstichen und leichteren Blessuren Betroffenen insbesondere um Personen, die aufgrund ihres Alkoholgenusses ärztliche Hilfe benötigten. Insgesamt wurden 16 Besucher in Oberhausener Krankenhäuser gebracht.
Die Oberhausener Polizei begleitete die Veranstaltung mit Unterstützung von Polizistinnen und Polizisten anderer Behörden. So wurden am Freitag ca. 490 und am Samstag ca. 500 Fahrzeugführer im Nahbereich des Olga-Parks auf Alkohol- und Drogeneinfluss überprüft. Aber auch auf dem Veranstaltungsgelände musste die Polizei tätig werden. Insgesamt fünf Strafanzeigen mussten wegen Körperverletzung und Beleidigung vorgelegt werden. An beiden Veranstaltungstagen wurden auch Jugendschutzkontrollen durchgeführt.
Foto: ASB Nordrhein-Westfalen

Joomla!-Template by Rockettheme, modified by i.kho Webdesign