Schriftgröße kleiner normal größer

Katastrophenschutz

ASB-Mitarbeiter in WarnschutzwesteDer Katastrophenschutz ist eine der traditionellen Aufgaben des ASB. Für den Notfall steht eine große Anzahl ausgebildeter Helfer bereit, um in verschiedenen Bereichen mit umfangreicher technischer Ausrüstung Hilfe leisten zu können.

Wir freuen uns über jeden neuen Helfer und informieren Sie gerne über die Möglichkeiten der Mitarbeit im Katatrophenschutz.

Wann immer die Gesundheit vieler Menschen bedroht oder ihre Versorgung gefährdet ist, spricht man von einer Katastrophe. Das können z.B. Industrie- und Verkehrsunfälle, Naturkatastrophen wie Überschwemmungen und Stürme oder lang anhaltende Stromausfälle sein.

Wenn eine solche Katastrophe eintritt, werden die freiwilligen Helferinnen und Helfer des ASB aktiv. Müssen Menschen evakuiert werden, schlagen die ASB-Betreuungseinheiten Zelte auf, verwandeln Turnhallen in Notunterkünfte, errichten Feldküchen und geben Mahlzeiten aus. Für die medizinische Versorgung sind die ASB-Sanitäter zuständig. Sie bauen Behandlungsplätze auf und leisten medizinische Erstversorgung.

Ist der reguläre Rettungsdienst bei einer Katastrophe überlastet, ist die Schnell-Einsatz-Gruppe des ASB in Oberhausen gefragt.

Um im Notfall so gut wie möglich helfen zu können, nehmen alle ASB´ler regelmäßig an Übungen und Fortbildungen teil. Der ASB bildet seine freiwillig aktiven Katastrophenschutzhelfer selbst aus.

Arbeiter-Samariter-Bund Regionalverband Oberhausen/Duisburg e.V.
Im Lipperfeld 6, 46047 Oberhausen
Tel. 02 08-41 24 87-0  |  Fax: 0208/41248770 |  Mail: info@asb-oberhausen.de

Joomla!-Template by Rockettheme, modified by i.kho Webdesign